Die Zeiten ändern sich: Vom Halstuch zur Krawatte, ein Weg mit Hindernissen.

" ZU ALT"  gibt es nicht - mit 53 noch mal durchstarten

Ich bin ein glücklicher Mann.
Ich bin ein glücklicher Mann.

Es ist nie zu spät für einen Neuanfang.

Als mir während des Abendservices plötzlich die Pfanne aus der Hand fiel, spürte ich sofort das sich nun einiges ändern würde.

Die Diagnose: 3 akute Bandscheibenvorfälle mit Lähmungserscheinung der linken Seite. Diese Diagnose war das Ende meiner Küchenlaufbahn.

Nach 30 Jahren in der Patisserie und Küche muss ich mich von dem verabschieden was mir immer viel Freude gemacht hat.

Hilft nichts, gesund werden und mir Klarheit verschaffen wie es nun weitergehen soll, das war nun die neue Zielvorgabe.

Die Behandlungen verliefen sehr erfreulich und ich habe einen Antrag auf Umschulung gestellt. Diesem wurde sehr schnell entsprochen. Nach langem zähen Ringen wurde mit ein Studium zum Betriebswirt erlaubt, was keineswegs üblich ist. Für mich bedeutet es jedoch das ich meine gesammelte Berufserfahrung in Hotel,- und Gaststättenwesen weiterhin nutzen kann, somit sind die 30 Jahre nicht verloren.

Tja, so kann es gehen. Als junger Koch war mir ein Studium oder der Besuch einer Hotelfachschule unmöglich. Doch durch die Bandscheiben konnte ich mir plötzlich einen alten Traum erfüllen und die WIHOGA in Dortmund besuchen.

Dort habe ich im März 2016 erfolgreich meinen Abschluss zum staatlich geprüften Betriebswirt für das Hotel,-und Gaststättengewerbe gemacht.

Auch meine medizinische Reha ist  erfolgreich verlaufen, so das ich wieder einsatzfähig bin. Ich freue mich sehr auf die neuen Herausforderungen und Aufgaben, welche nun auf mich warten.


Lieblingsszitate:

"Der Freund ist einer, der alles von dir weiß, und der dich trotzdem liebt."
- Elbert Hubbard -

 

"Werde der Du bist"

-Friedrich Nietzsche-